Ja, ich gebe es zu, auch ich bin ein großer Fan von Pretty Woman, Dirty Dancing und diesen ganzen kitschigen Liebesfilmen.


So sehr ich an die Liebe glaube und so sehr ich auch Liebe,
 mir war immer klar, dass diese Hollywood-Liebe großer Schmu ist.


Ohne Witz, wenn ich einmal aus Wikipedia zitieren darf: “Die 17-jährige Frances Houseman, die von allen nur `Baby’ genannt wird, 
verbringt im Sommer 1963 die Ferien mit ihren der oberen Mittelschicht 
angehörenden Eltern und ihrer Schwester Lisa im Ferienresort Kellerman’s in den Catskill Mountains.

Dort lernt sie den aus der Unterschicht stammenden Tanzlehrer Johnny Castle kennen. Als sie eines Abends unerlaubterweise auf eine Party der Hotelangestellten geht, 
kommen sich Baby und Johnny näher.” Daraufhin wird ziemlich viel getanzt, 
es gibt großen Herzschmerz und am Ende gewinnt die Liebe. Ach ja und die Hebefigur, die ist natürlich elementar.


Worauf ich hinaus will.



Dann kamen Nils & Piotr. Und wir saßen einen Abend zusammen, tranken Prosecco und die beiden erzählten mir ihre Geschichte.
Eine Geschichte voll tiefer Täler und zu vielen Widerständen. Aber die beiden, waren stärker, denn sie saßen ja schließlich vor mir und erzählten mir ihre Geschichte.

Die Tränen waren schwer zu unterdrücken und so weinten wir. Zusammen. 
Vor Freude. Denn es gab ein Happy-End.

Your Narrative blog will appear here, click preview to see it live.
For any issues click here

Jetzt wird getanzt.
So ging es weiter.

Nils & Piotr.

Eine Liebesgeschichte.

PLAY

Unsere Reise beginnt.

Zeit für einen Kaffee. Schreibt mir doch gerne eine E-Mail. Ich freue mich auf eure Geschichte.

Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.